Fördermittel Mecklenburg-Vorpommern

Fördermittel Mecklenburg-Vorpommern

Förderprogramme im Bereich Forschung und Entwicklung in Mecklenburg Vorpommern

Insbesondere die Innovationsförderung für die Entwicklung von neuen Produkten, Maschinen und Verfahren im industriellen Sektor wird vom Land Mecklenburg-Vorpommern in besonderer Weise unterstützt. Das Programm Forschung, Entwicklung und Innovation soll jungen Unternehmen und KMU helfen, Forschungs- und Entwicklungsprojekte voranzubringen und neue Produkte auf dem Markt einzuführen. Mit hohen Fördersätzen von bis zu 80% der durch das Projekt entstehenden Kosten können Unternehmen ihr Risiko bei der Durchführung eines FuE-Projekts erheblich minimieren.

    Forschung, Entwicklung und Innovation

Gegenstand der Förderung

– Unterstützung von KMU bei der Umsetzung von Forschungs- und Entwicklungsprojekten mit innovativem Kern zur Entwicklung neuer Produkte, Verfahren und Technologien

– Einzelprojekt oder im Verbund mit Forschungsunternehmen

– Gefördert werden Durchführbarkeitsstudien, das eigentliche FuE-Projekt, die Anmeldung von Schutzrechten, innovationsunterstützende Leistungen und Prozessinnovationen

Zuwendungsvoraussetzungen

– Zuwendungsfähig sind Unternehmen der gewerblichen Wirtschaft und Forschungseinrichtungen mit einer Betriebsstätte im Land Mecklenburg-Vorpommern

– Gesicherte Finanzierung des Eigenanteils

– Die Schaffung bzw. Sicherung nachhaltiger Arbeitsplätze muss verdeutlicht werden

Förderkriterien

– Zuschüsse für industrielle Forschung und experimentelle Entwicklung zwischen 45% und 80% der förderfähigen Kosten, je nach Arbeitsinhalten, Größe des Unternehmens und ob als Einzel- oder Verbundprojekt

– Zuschuss max. 1,5 Mio. € bei einzelbetrieblichen Vorhaben, bei Verbundprojekten 2 Mio. €

– Durchführbarkeitsstudien werden mit 60% der förderfähigen Kosten bezuschusst, max. 100.000 €

– Gefördert werden projektbezogene Ausgaben für Personal, Materialkosten, Fremdleistungen von Dritten, sonstige Einzelkosten und Gemeinkosten

– Gemeinkosten werden pauschal mit 25% auf die Personalkosten veranschlagt